Begleitung für Gruppen

Die Gruppenbegleitung hilft, dass nebst dem individuellen geistlichen Prozess der einzelnen Gruppenmitglieder auch der geistliche Prozess der Gruppe als Ganzes ins Auge gefasst wird. Voraussetzung ist der Glaube, dass Gott auch die Gruppe einen eigenen Weg führt und in ihr und durch sie wirkt. 

Es geht nicht einfach um eine religiöse Deutung der Erkenntnisse der Gruppendynamik. Der geistliche Prozess umfasst vielmehr

- ein Hinhören und Schauen, um immer mehr Gottes Handeln an den einzelnen Mitgliedern und der Gruppe zu entdecken,

- den Anruf Gottes daraus zu erkennen und

- nach einer Antwort zu suchen. 

Auch im geistlichen Prozess einer Gruppe lassen sich aber gewisse Phasen unterscheiden, die mit einer Kernfrage verdeutlicht werden können: 

  1. Wollen wir miteinander eine Gemeinschaft im Glauben sein?
  2. Wie leben wir mit unserer Unterschiedlichkeit, mit unseren Fehlern und Grenzen?
  3. Wie gestalten wir das Beziehungsgefüge in unserer Gruppe, welche Strukturen und Normen sollen in der Gruppe gelten?
  4. Welche Auftrag haben wir als Gruppe und wie können wir ihn erfüllen?
  5. Wie finden wir, falls nötig, ein gutes Ende für diese Gruppe?

Als Gruppenbegleiterinnen stellen sich zur Zeit folgende GCL-Mitglieder zur Verfügung:

- Birgitta Hillenbrand, Sissach, *1963, in der GCL seit 1992, hilbirg(at)yahoo.de

- Hella Sodies, Greifensee, *1980, in der GCL seit 2010, HelSo(at)gmx.de

- Beatrix Trottmann-Orter, Luzern, *1951, in der GCL seit 1970, beatrix.trottmann(at)gmx.ch

- Martina Fäh, Zürich, *1948, in der GCL seit 1992, faeh.ma(at)bluewin.ch